Asiatisch gebratene Nudeln

von | aktualisiert am 05.06.2024 | Vegane Rezepte, Vegane Hauptgerichte

2 3 Table Of Content

Asiatisch gebratene Nudeln | Leckerer als vom Asia Imbiss

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2 Radieschen scaled Asiatisch gebratene Nudeln

Zubereitungszeit

25 Min

Besonders reich an

Vitamin B1, Beta-Carotin, Folat, Eisen, Vitamin C

Gebratene Nudeln im asiatischen Stil habe ich schon immer gerne gemocht. Leider sind die Gerichte vom Lieferservice fast immer mit Ei. Deshalb mache ich sie jetzt einfach selbst 😉

Warum dieses Rezept?

Super lecker und super schnell gemacht! Das Rezept für asiatisch gebratene Nudeln ist perfekt für den Feierabend oder eine schnelle Mittagspause.

Außerdem achte ich immer darauf, bei meinen Rezepten einige der potenziell kritischen Nährstoffe in der veganen Ernährung abzudecken.

Nährstoffe im Rezept für Asiatisch gebratene Nudeln

Für die Angaben bzgl. der enthaltenen Nährstoffe gehe ich von Vollkorn-Mie-Nudeln aus und beziehe die Gemüsesorten ein, die ich in der Zutatenliste angebe. Wenn du andere Gemüsesorten verwendest, wird die Zusammensetzung der Nährstoffe wahrscheinlich ein wenig abweichen.

In den Asiatisch gebratenen Nudeln finden wir unter anderem Vitamin B1, Provitamin A (Beta Carotin), Folat, Eisen und Vitamin C.

Vitamin B1

Vitamin B1 ist in deinem Körper wichtig für den Stoffwechsel. Außerdem ist es für das Nervensystem bedeutsam. Darüber hinaus hat es Einfluss auf die Gesundheit deiner Haut, deiner Haare und von Knochen und Knorpel.

Vitamin B1 ist vor allem in den Randschichten von Getreide-Körnern zu finden. Das bedeutet, dass es in Vollkorn-Produkten enthalten ist. Wenn du also für dieses Rezept wie angegeben Vollkorn-Mie-Nudeln verwendest, liefern dir die asiatisch gebratenen Nudeln relevante Mengen dieses wertvollen Mikronährstoffs.

Provitamin A (Beta-Carotin)

Beta-Carotin ist auch als Provitamin A bekannt. Es ist sozusagen die Vorstufe von Vitamin A, das als solches nur in tierischen Lebensmitteln zu finden ist.

Bei veganer Ernährung findet die Versorgung also über Provitamin A statt, das unser Körper selbstständig zu Vitamin A umbaut. In der Regel funktioniert das auch problemlos.

Dennoch sollte man bei veganer Ernährung darauf achten, genügend Beta-Carotin-Quellen zu essen. Dazu gehören Karotten, die wir auch in diesem Rezept finden, oder auch Süßkartoffeln, Feldsalat etc.

Du kannst also zu den asiatisch gebratenen Nudeln auch noch Feldsalat essen, um deine Beta-Carotin Versorgung zusätzlich zu verbessern.

Folat (Vitamin B9) | Folsäure

Folat oder auch Vitamin B9 liefert dir in diesem Rezept vor allem der Brokkoli, aber auch Mais und die Vollkorn-Nudeln.

Vitamin B9 ist wichtig für den Eisen- und Vitamin B12 Stoffwechsel. Außerdem spielt es eine entscheidende Rolle bei der Zellteilung und somit für Wachstum und Entwicklung.

Besonders in der (frühen) Schwangerschaft ist es wichtig, dass Frauen gut mit Vitamin B9 versorgt sind. Ein Mangel an Folat erhöht bei Neugeborenen das Risiko von Neuralrohrdefekten, auch als “offener Rücken” bekannt. Das Neuralrohr schließt sich bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft, häufig wenn die Schwangeren noch gar nichts davon wissen. Daher wird Frauen im gebärfähigen Alter generell (auch im Hinblick auf ungeplante Schwangerschaften) ein Folsäure Supplement empfohlen.

Hinweis vom Veganen Radieschen:

Folat und Folsäure wird häufig synonym für Vitamin B9 verwendet. Folsäure ist dabei die synthetisch hergestellte Form von Folat.

Ernährst du dich vollwertig pflanzlich, bist du in der Regel gut mit Folat versorgt. Da Vitamin B9 aber wasserlöslich und recht empfindlich gegenüber Licht und Hitze ist, würde ich hier kein Risiko eingehen. Zumindest wenn du eine Schwangerschaft planst, solltest du auf Nummer sicher gehen und Folsäure einnehmen.

Bei den asiatisch gebratenen Nudeln werden alle Lebensmittel gebraten und das Folat ist somit Hitze ausgesetzt. Es wird also ein Stück weit abgebaut.

Daher empfehle ich auch hier: Iss z. B. Feldsalat dazu, der ebenfalls sehr Folatreich ist.

Eisen und Vitamin C

Eisen zählt zu den potenziell kritischen Nährstoffen in der veganen Ernährung. Das bedeutet, dass wir als Veganer:innen ein höheres Risiko für eine Unterversorgung oder sogar einen Mangel mit diesem Nährstoff haben. Doch das muss nicht so sein, denn wir können gezielt eisenreiche Lebensmittel in unseren Speiseplan integrieren.

Das höhere Risiko für einen Mangel ergibt sich daraus, dass Eisen aus tierischen Produkten von unserem Körper leichter aufgenommen werden kann, als das Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln. Daher wird Menschen, die sich ganz oder zumindest größtenteils ohne tierische Produkte ernähren, ein höheres Risiko für eine Unterversorgung zugesprochen.

Glücklicherweise gibt es einen einfachen Trick, um diesen Nachteil auszugleichen: Die Kombination aus Eisen und Vitamin C.

Das Vitamin C bewirkt, dass das Eisen aus pflanzlichen Quellen von unserem Körper besser aufgenommen wird.

Auf die asiatisch gebratenen Nudeln bezogen bedeutet das, dass uns durch die Erbsen und ggf. auch durch Sesam pflanzliche Eisenquellen zur Verfügung stehen. Durch das Vitamin C aus den Frühlingszwiebeln wird dieses Eisen von unserem Körper dann noch mal besser aufgenommen.

Da die Frühlingszwiebeln mit gebraten werden und Vitamin C durch Hitze allmählich abgebaut wird, empfiehlt es sich, zu den asiatisch gebratenen Nudeln noch z. B. Feldsalat als weitere Vitamin C Quelle zu essen. Du kannst aber auch die Frühlingszwiebeln einfach ganz zum Schluss zum Bratgut geben.

Küchenausstattung

Um asiatisch gebratene Nudeln zubereiten zu können brauchst du keine besonders komplizierte Küchenausstattung. Du solltest einen ausreichend großen Topf* für das Kochen der Mie-Nudeln haben und eine Pfanne mit hohem Rand* oder einen Wok* zur Verfügung haben.

Außerdem brauchst du einen Pfannenwender (am besten aus Holz) mit einer geraden Kante, z. B. diesen hier: Pfannenwender aus Olivenholz*

Und natürlich ein großes Schneidbrett* und ein gutes, scharfes Küchenmesser. Wir haben einmal richtig investiert und uns dieses hier gekauft: Zu unserem Küchenmesser* Damit sind wir richtig happy 😍

Zutaten für Asiatisch gebratene Nudeln

Die wichtigsten Zutaten für asiatisch gebratene Nudeln sind Mie-Nudeln und Soja-Sauce. Alles andere ist optional austauschbar. Verwende die Gemüsesorten, die du magst.

Zutatenliste

Für das Rezept benötigst du folgende Zutaten:

Mie-Nudeln

Mie-Nudeln* sind asiatische Nudeln, die sehr schnell gar sind. Die verlinkte Sorte ist sogar Vollkorn. Die wirst du im Einzelhandel nur schwer bekommen, ist aber in puncto Gesundheit definitiv empfehlenswert.

Wenn du nur hin und wieder Mie-Nudeln verwendest, ist das aber natürlich auch kein Beinbruch, wenn du konventionelle Mie-Nudeln verwendest.

Soja-Sauce

Soja-Sauce* ist eine fermentierte Würzsauce, die ursprünglich aus China stammt. Sie wird aus Sojabohnen, Weizen und Salz hergestellt und erhält durch den Fermentierungsprozess ihre typische dunkelbraune Farbe und den charakteristischen Geschmack.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten sind. Ist das Produkt hochwertig, enthält es in der Regel nur vier Zutaten: Wasser, Sojabohnen, Weizen und Salz. Es ist fast immer eine gute Faustregel: Je kürzer die Zutatenliste, je besser die Qualität.

Die Soja-Sauce ist eine entscheidende Zutat für asiatisch gebratene Nudeln. Sie wird in vielen asiatischen Gerichten verwendet.

Es gibt übrigens dunkle und helle Soja-Sauce. Wobei beide braun sind. Die dunkle Soja-Sauce färbt nur deutlich stärker und ist meist auch etwas dickflüssiger als helle Soja-Sauce.

Zubereitung

Die Zubereitungsschritte sind wirklich ganz einfach. Wahrscheinlich kannst du das schon nach ein oder zweimal zubereiten ohne nachzuschauen.

Schritt 1: Zutaten vorbereiten

Schneide zuerst die Karotten, die Zwiebel und den Knoblauch in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe. Stelle die Tiefkühl-Zutaten bereit.

Die Gemüsesorten kannst du übrigens variieren. Nimm einfach die, die du da hast und die du magst.

Schritt 2: Nudeln kochen und Gemüse braten

Koche nun die Mie-Nudeln in kräftiger Gemüsebrühe gemäß Packungsanweisung. Mie-Nudeln sind sehr schnell durch, passe deshalb auf, dass du sie rechtzeitig abgießt.

Parallel kannst schon mal das Gemüse zum Braten in die Pfanne geben. Erhitze dazu etwas Bratöl und brate zuerst die Karotten und die Zwiebel an. Gib dann den Brokkoli hinzu bis er angetaut ist.

Füge schließlich Erbsen, Mais, Frühlingszwiebeln und Knoblauch hinzu.

Tipp vom Veganen Radieschen:

Wenn du bei diesem Rezept die Portionsangabe erhöhst, wird es schwieriger, alles gut anzubraten. Verwende dann am besten keinen Wok mehr, sondern eine Pfanne mit hohem Rand und großer Bratfläche. Falls du wie ich gerne für 2 Mahlzeiten kochst, kannst du auch einfach die Zutaten in doppelter Menge vorbereiten und dann für die 2. Mahlzeit frisch anbraten.

Schritt 3: Mie-Nudeln braten und würzen

Wenn die Mie-Nudeln fertig gekochten sind, gieße sie ab und brate sie noch kurz mit an. Das solltest du jedoch erst machen, wenn das Gemüse bereits die Konsistenz hat, die du haben möchtest (also die Karotten ein wenig weich und der Brokkoli fertig aufgetaut).

Gib dann die Soja-Sauce hinzu, schwenke die Pfanne und rühre vorsichtig um. Ggf. kannst du auch noch etwas mehr Soja-Sauce verwenden. Die Nudeln sollten die braune Farbe der Sauce annehmen.

Würze dann mit Pfeffer und ggf. noch etwas Salz und schmecke ab.

Lass dir die asiatisch gebratenen Nudeln schmecken

Serviere deine gebratenen Asia-Nudeln mit Sesam bestreut. Ich esse sie dann gerne mit Stäbchen 🥢 😉

Hast du das Rezept ausprobiert?

Lass es mich wissen und verfasse einen Kommentar (gerne mit Bewertung) unter diesem Beitrag.

Dir hat das Rezept gefallen?

Teile es über die Buttons unter dem Rezept in den Sozialen Medien und speichere es unbedingt auf deiner Rezepte-Pinnwand auf Pinterest, um es jederzeit wieder kochen zu können.

Gerne kannst du meinem Profil oder meinen Pinnwänden auch auf Pinterest folgen, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Asiatisch gebratene Nudeln mit Brokkoli, Karotten, Erbsen und Mais, mit Sesam bestreut, die mit Staebchen gegessen werden.

Gebratene Nudeln | asiatisch & vegan

Sara Seppelt
Diese leckeren asiatisch gebratenen Nudeln sind super schnell gemacht und schmecken genauso lecker wie vom Lieferservice.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Chinesisch, vegane Küche
Portionen 4 Personen
Kalorien 320 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Würfle Karotten, Zwiebeln und Knoblauch und schneide die Frühlingszwiebeln in Ringe. Stelle die TK-Zutaten bereit.
  • Koche die Mie-Nudeln in kräftiger Gemüsebrühe gemäß Packungsanweisung.
  • Brate währenddessen das Gemüse (frisch & TK) an. Fang mit den Karotten und Zwiebeln an, gib dann den Brokkoli hinzu, bis dieser angetaut ist und füge dann Erbsen, Mais, Frühlingszwiebeln und Knoblauch hinzu.
  • Füge die fertig gekochten Mie-Nudeln hinzu und brate sie noch kurz mit an. Gib dann die Soja-Soße hinzu und rühre gut um. Ggf. kannst du auch noch etwas mehr Soja-Soße verwenden. Die Nudeln sollten die braune Farbe der Soße annehmen.
    Würze dann mit Pfeffer und ggf. noch etwas Salz und schmecke ab.
  • Serviere deine gebratenen Asia-Nudeln mit Sesam bestreut.

Notizen

Hinweise vom Veganen Radieschen:
  • Wenn du bei diesem Rezept die Portionsangabe erhöhst, wird es schwieriger, alles gut anzubraten. Verwende dann am besten keinen Wok mehr, sondern eine Pfanne mit hohem Rand und großer Bratfläche.
  • Du kannst bei der Auswahl des Gemüses natürlich variieren.
Keyword einfach, Pasta, schnell

*Diese Seite enthält Affiliate-Links, die mit einem Sternchen(*) markiert sind. Wenn du über einen der Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Die Produkte werden dadurch für dich nicht teurer. Du unterstützt damit jedoch den Radieschen-Blog. Vielen Dank dafür 🙂

Hinweis: Als Amazon Partnerin verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Du möchtest mir ein kleines Trinkgeld dalassen?

🌺 Paypal.me 🌺

Vielen Dank 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Sara Seppelt

Sara Seppelt

Vegane Ernährungsberaterin

Mit dem Radieschen-Blog helfe ich Menschen beim Start in die Vegane Ernährung.

Du findest hier Tipps für Vegan Anfänger:innen, einfache Rezepte und Einblicke in meinen Veganen Lifestyle.

Radieschen-Letter

Melde dich zum Radieschen-Letter an und bekomme künftig immer eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Blog-Artikel online geht.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut. (Kontaktiere mich, falls es auch dann nicht klappt)
Das hat geklappt 🙂 Bitte schau in dein E-Mail Postfach und bestätige den Link in der E-Mail.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden

Sara Seppelt Veganes Radieschen mit Briefumschlag und Kochloeffel für die Newsletter-Anmeldung