Balsamico Dressing

von | aktualisiert am 23.05.2024 | Vegane Rezepte, Dips und Aufstriche

2 3 Table Of Content

Super leckeres & schnelles Essig-Öl-Dressing für jeden Tag

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 1 Radieschen scaled Balsamico Dressing

Zubereitungszeit

5 Min

Besonders reich an

Vitamin E
bei Leinöl: Omega-3

Balsamico Dressing ist nah verwandt mit dem Essig Öl Dressing. Denn Balsamico ist im Endeffekt auch „nur“ ein Essig. Für einen guten Geschmack deines Dressings ist es wichtig, hochwertige und leckere Zutaten zu verwenden. Sonst kannst du dir noch so viel Mühe mit dem Würzen geben 😉 es wird einfach nicht schmecken.

Warum dieses Rezept?

Im Gegensatz zum klassischen Essig Öl Dressing kannst du bei Balsamico Dressing auch noch andere Zutaten hinzufügen. In diesem Rezept findest du dafür 2 Optionen.

Außerdem gehe ich darauf ein, warum ein Balsamico Dressing nicht immer vegan ist.

Nährstoffe im Balsamico Dressing

Welche Nährstoffe dein Dressing enthält, hängt ebenso wie der Geschmack von den verwendeten Zutaten ab. Ein Olivenöl zum Beispiel enthält einigermaßen gesunde Fette, insbesondere einfach ungesättigte Fettsäuren. Zudem ist es reich an Vitamin E und enthält Antioxidantien.

Vorausgesetzt du verwendest Rapsöl oder noch besser Leinöl als Basis für dein Balsamico Dressing, ist es außerdem eine gute Quelle für pflanzliches Omega-3.

Über Omega-3 könnte ich wohl ganze Bücher schreiben. Zu gegebener Zeit werde ich noch einzelne Artikel zu den jeweiligen Nährstoffen verfassen und entsprechend hier verlinken.

Bis dahin sei nur so viel gesagt: Omega-3 gehört zu den potenziell kritischen Nährstoffen in der veganen Ernährung. Das bedeutet, dass wir als Veganer:innen hier besonderes Augenmerk drauf legen sollten. Ich für meinen Teil supplementiere Omega-3 (besser gesagt DHA & EPA) sogar.

Mehr zu den Nährstoffen, die du als Veganer:in einnehmen solltest, findest du in diesem Artikel:

➡️ Nahrungsergänzungsmittel bei veganer Ernährung

Doch zurück zu unserem Balsamico Dressing. Sowohl Rapsöl, als auch Leinöl enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren und liefern dir relevante Mengen an Omega-3. Leinöl dabei noch mal deutlich mehr, ist aber auch schnell verderblich. Deshalb solltest du es max. 6-8 Wochen im Kühlschrank lagern.

Wenn du Dattelsirup in dein Dressing gibst, bekommst du zusätzlich etwas Eisen, Calcium, Magnesium und Kalium sowie ein paar Vitamine.

Küchenausstattung

Um dein Balsamico Dressing zubereiten zu können brauchst du keine besonders komplizierte Küchenausstattung.

Du brauchst bloß eine kleine Schüssel* und einen Mini-Schneebesen*. Zur Not tut’s aber auch eine Gabel.

Zutaten für das Essig Öl Dressing

Die Zutatenliste für das Balsamico Dressing ist kurz und variabel. Die Zutaten hat man meistens zu Hause, was das Dressing zu einem echten Alltags-Helden macht.

Zutatenliste

Für das Rezept benötigst du folgende Zutaten:

    Balsamico Essig

    Balsamico Essig kann vegan sein, muss es aber nicht. Ich persönlich würde selbst nur die vegan ausgewiesene Bio-Variante kaufen. Bin ich aber woanders zu Gast, würde ich Balsamico Dressing auch dann essen, wenn ich mir nicht 100 prozentig sicher sein kann.

    Balsamico Essig hält sich übrigens sehr lange. Du kannst ihn problemlos bei einer normalen Raumtemperatur über mehrere Monate lagern.

    Die Säure-Komponente in Gerichten wird übrigens häufig unterschätzt. Wenn in einem Rezept kein Zitronensaft, Wein oder anderweitiger Essig angegeben ist, gib 2-3 EL Essig deiner Wahl hinzu.

    Ob du hellen oder dunklen Balsamico Essig für dein Dressing verwendest, ist übrigens egal. Nimm einfach den, den du da hast. Lediglich die Farbe von deinem Dressing wird dadurch beeinflusst.

    Olivenöl

    Olivenöl solltest du immer in hoher Qualität kaufen. Am besten aus Bio-Oliven und kaltgepresst, also natives Olivenöl.

    Im Gegensatz zu Leinöl wird Olivenöl nicht so schnell ranzig und kann (bzw. sollte sogar) bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Dabei solltest du es jedoch vor direktem Licht schützen. Bei mir stehen meine Essige und Öle zum Beispiel in einem ausziehbaren schmalen Unterschrank.

    Olivenöl gibt deinem Balsamico Dressing einen mediterranen Geschmack. Stattdessen kannst du aber auch Leinöl verwenden, das einen hohen Omega-3 Anteil bietet.

    Im Gegensatz zu den meisten kaltgepressten Ölen kannst du Olivenöl auch ganz gut zum Braten verwenden. Achte dabei aber darauf, dass es nicht zu heiß wird. Gib es am besten erst in die Pfanne, kurz bevor du das Bratgut hinzu gibst.

    Generell solltest du aber darauf achten, dass du nicht mehr als 2-3 Esslöffel Öl pro Tag zu dir nimmst.

    Dattelsirup

    Dattelsirup* besteht in der Regel nur aus Datteln und Wasser. Wenn du richtig häufig Dattelsirup verwendest, ist dieser hier vielleicht was für dich: Zum Dattelsirup* Der besteht zu 100 % aus Datteln.

    Datteln sind super gesund. Sie enthalten u. a. Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und viele wertvolle Nährstoffe wie z. B. Calcium, Magnesium und Kalium. Und da sie so süß sind eignen sie sich hervorragend als Alternative zu Zucker.

    Wenn du gerne ein sehr helles bzw. farbloses Dressing haben möchtest, empfiehlt sich stattdessen Agavendicksaft*, denn Dattelsirup wird dein Dressing karamellig braun färben. Verwendest du aber ohnehin dunklen Balsamico spielt die Farbe des Sirups keine Rolle.

    Zubereitung

    Die Zubereitung des Balsamico Dressings ist wirklich ganz einfach. Deshalb habe ich hier keine Schritt für Schritt Anleitung. Es gibt nämlich nur einen nennenswerten Schritt 😉

    Gib alle Zutaten in eine kleine Schüssel und verquirle sie miteinander. Schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer kräftig ab und gib (wenn du möchtest) ein paar Frische Kräuter (oder auch TK oder getrocknete) hinzu.

    Für mehr Cremigkeit kannst du außerdem Senf zufügen, der auch noch einen leckeren eigenen Geschmack rein bringt.

    Lass dir dein Balsamico Dressing schmecken

    Verwende dein Balsamico Dressing zu einem frischen Salat oder auch für eine Bowl.

    Am besten passt es finde ich zu einem Tomaten-Salat oder zu Rucola.

    Ich bereite das Dressing gerne separat zu und gebe es erst ganz frisch über den Salat, damit der nicht matschig wird und sich Reste besser aufheben lassen.

    Hast du das Rezept ausprobiert?

    Lass es mich wissen und verfasse einen Kommentar (gerne mit Bewertung) unter diesem Beitrag.

    Dir hat das Rezept gefallen?

    Teile es über die Buttons unter dem Rezept in den Sozialen Medien und speichere es unbedingt auf deiner Rezepte-Pinnwand auf Pinterest, um es jederzeit wieder kochen zu können.

    Gerne kannst du meinem Profil oder meinen Pinnwänden auch auf Pinterest folgen, um kein Rezept mehr zu verpassen.


    Balsamico Dressing fuer lecker frischen Salat

    Balsamico Dressing

    Sara Seppelt
    Balsamico Dressing ist immer lecker und super schnell gemacht.
    No ratings yet
    Zubereitungszeit 5 Minuten
    Gesamtzeit 5 Minuten
    Gericht Beilage
    Küche vegane Küche
    Portionen 4 Personen

    Zutaten
      

    Anleitungen
     

    • Vermische alle Zutaten in einer Schüssel miteinander. Verwende dazu einen Schneebesen.

    Notizen

    Tipps vom Veganen Radieschen:
    • Dieses Dressing passt gut zu Rucola mit Tomaten, aber auch zu anderen Salatsorten oder zu einer Bowl.
    • Für mehr Cremigkeit verwende Senf und Dattelsirup oder einen anderen Sirup. Außerdem gibt der Sirup ein wenig Süße, was in Salatdressings auch immer toll schmeckt.
    Keyword Dressing, Salat

    *Diese Seite enthält Affiliate-Links, die mit einem Sternchen(*) markiert sind. Wenn du über einen der Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Die Produkte werden dadurch für dich nicht teurer. Du unterstützt damit jedoch den Radieschen-Blog. Vielen Dank dafür 🙂

    Hinweis: Als Amazon Partnerin verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

    Du möchtest mir ein kleines Trinkgeld dalassen?

    🌺 Paypal.me 🌺

    Vielen Dank 🙂

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Sara Seppelt

    Sara Seppelt

    Vegane Ernährungsberaterin

    Mit dem Radieschen-Blog helfe ich Menschen beim Start in die Vegane Ernährung.

    Du findest hier Tipps für Vegan Anfänger:innen, einfache Rezepte und Einblicke in meinen Veganen Lifestyle.

    Radieschen-Letter

    Melde dich zum Radieschen-Letter an und bekomme künftig immer eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Blog-Artikel online geht.

    Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut. (Kontaktiere mich, falls es auch dann nicht klappt)
    Das hat geklappt 🙂 Bitte schau in dein E-Mail Postfach und bestätige den Link in der E-Mail.

    Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden

    Sara Seppelt Veganes Radieschen mit Briefumschlag und Kochloeffel für die Newsletter-Anmeldung