Sommerliche Zitronenpasta

von | aktualisiert am 05.07.2024 | Vegane Rezepte, Vegane Hauptgerichte

2 3 Table Of Content

Sommerliche Zitronenpasta für warme Tage

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2 Radieschen scaled Sommerliche Zitronenpasta

Zubereitungszeit

20 Min

Besonders reich an

Eisen, Vitamin C, B-Vitamine, Kalium, Magnesium

Diese herrlich frisch schmeckende Zitronenpasta ist perfekt für warme Tage. Sie erfrischt durch den zitronigen Geschmack und ist daher perfekt, wenn die sommerlichen Temperaturen drücken.

Doch auch, wenn du gerade einen Infekt hinter dir hast und dein Immunsystem unterstützen möchtest, ist dieses Rezept geeignet. Denn Zitronen enthalten viel Vitamin C und das unterstützt unseren Körper bei der Abwehr von Krankheitserregern.

Warum dieses Rezept?

Zitronenpasta ist nicht zwingend vegan. Die enthaltenen Zutaten Creme Vega und Pflanzensahne könnten durchaus tierisch sein. Daher möchte ich an dieser Stelle einmal kurz darauf eingehen, warum du hier die vegane Alternative wählen solltest. Wenn du das ohnehin tust, überspring diesen Abschnitt einfach. 😉

Die Milchproduktion ist sehr grausam zu den Tieren. In meinen Augen werden vor allem Kühe in diesem System furchtbar behandelt. Um das kurz und knapp zusammenzufassen: Kühe geben nur Milch, wenn sie jedes Jahr ein Kälbchen bekommen. Das wird in der Regel direkt nach der Geburt von der Mutter getrennt, damit nicht das Kälbchen die Milch bekommt, sondern der Mensch. (Weibliche Kühe werden dann aufgezogen, männliche fast direkt vom Schlachter abgeholt.) In meinen Augen ist das sehr grausam und ich habe aus meiner Kindheit ehrlich gesagt noch heute im Ohr, wie es klingt, wenn Kühe trauern.

Damit die Milchleistung der Kuh nicht nachlässt, wird sie kurz darauf wieder geschwängert (durch künstliche Befruchtung), denn die Tragezeit einer Kuh beträgt etwas mehr als 9 Monate.

Kühe sind also permanent schwanger, geben Milch und stehen noch dazu sehr häufig fast ganzjährig im Stall. Dass das nicht gesund für einen Körper ist, kannst du dir sicher vorstellen. Also ist die Kuh nach wenigen Jahren bereits so ausgelaugt, dass sie nicht mehr den gewünschten Ertrag bringt und 12-15 Jahre früher, als ihre eigentliche Lebenserwartung geschlachtet wird.

Kurzum: Deshalb bin ich der Überzeugung, dass wir zu veganen Alternativen wie pflanzliche Milchprodukte greifen sollten.

Nährstoffe in der Zitronenpasta

Die Zitronenpasta hat nicht viele Zutaten, liefert jedoch durch die Vollkorn-Nudeln und die Zitrone wertvolle Nährstoffe. Darunter Eisen, das aus pflanzlichen Quellen durch Vitamin C (aus der Zitrone) deutlich besser aufgenommen wird.

Zusätzlich bietet die Zitronenpasta einige B-Vitamine, Kalium und Magnesium.

Küchenausstattung

Die Soße für die Zitronenpasta kannst du entweder im Thermomix zubereiten oder aber in einem kleinen Topf*. Außerdem benötigst du natürlich einen ausreichend großen Topf* zum Nudeln kochen.

Darüber hinaus brauchst du einen Pfannenwender (am besten aus Holz) mit einer geraden Kante, z. B. diesen hier: Pfannenwender aus Olivenholz* und einen Kochlöffel*

Auch ein großes Schneidbrett* würde ich dir empfehlen. Auf kleinen Brettern lässt es sich sehr viel schlechter arbeiten. Als Material verwende am besten Holz, da das hygienischer ist, als Kunststoff. Schließlich verwende am besten ein gutes, scharfes Küchenmesser. Wir haben einmal richtig investiert und uns dieses hier gekauft: Zu unserem Küchenmesser* Damit sind wir richtig glücklich, weil es super scharf und hochwertig ist. Da macht das Schneiden manchmal sogar mir Spaß 😉

Zutaten für die Zitronenpasta

Die Zutaten für die Zitronenpasta sind ganz einfach. Du kannst hier gerne auch ein wenig variieren. Das meiste solltest du in jedem Supermarkt bekommen. Creme Vega gibt es eventuell nicht überall, da kannst du aber auch einfach mehr Sahne verwenden oder auch noch etwas Mandelmus zufügen.

Zutatenliste

Für das Rezept benötigst du folgende Zutaten:

 

Vollkorn-Nudeln

Für den gesundheitlichen Wert der Zitronenpasta sind Vollkorn-Nudeln sehr wichtig. Natürlich kannst du auch konventionelle Nudeln verwenden, doch in den Randschichten des Getreidekorns sind Nährstoffe enthalten, die in Nudeln aus Hartweizengries nicht enthalten sind. Auf diese würdest du dann also verzichten.

In Bezug auf die vollwertig vegane Ernährung sind Vollkorn-Nudeln außerdem relevant, da sie (mehr) Eisen enthalten (als konventionelle Nudeln), was zu den potenziell kritischen Nährstoffen der veganen Ernährung zählt. Außerdem enthalten sie B-Vitamine, die für den Energiestoffwechsel wichtig sind. Die erhaltenen Ballaststoffe sättigen außerdem länger und sind gut für unsere Verdauung.

Wenn du keine Vollkorn-Nudeln magst, könntest du sie auch eine Zeit lang mit normalen Nudeln mischen. Vielleicht hilft dir das, dich an Vollkorn-Nudeln zu gewöhnen.

Creme Vega

Die vegane Crème fraîche Alternative Creme Vega kannte ich früher nur von einer einzigen Marke, nämlich diese hier: Creme Vega kaufen*

Der Name Creme Vega wurde auch von diesem Anbieter geprägt. In Rezepten wird er häufig synonym für vegane Crème fraîche verwendet.

Einige Eigenmarken der Supermärkte bieten mittlerweile etwas vergleichbares an. Halte da gerne die Augen offen und probier‘ dich durch.

Creme Vega ist natürlich nicht die gesündeste Option, doch im Rahmen einer grundsätzlich gesunden und ausgewogenen Ernährung kannst du sie ruhig hin und wieder verwenden.

Eine noch gesündere Alternative wäre Mandelmus oder Cashewmus. Probier‘ das gerne aus. (Ich würde hier etwa 2-3 EL statt Creme Vega verwenden.)

Zubereitung

Die Zubereitung der Zitronenpasta ist wirklich ganz leicht. Du kannst die Soße entweder im Thermomix zubereiten oder aber im Topf. Geht beides super einfach.

Schritt 1: Zutaten vorbereiten

Schneide zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel. Reibe etwa die angegebene Menge von der Zitronenschale ab und presse den Saft der Zitrone aus. Stelle alles bereit, auch die übrigen Zutaten, die im Rezept aufgeführt sind.

Thermomix: Schäle und halbiere die Zwiebeln. Schäle den Knoblauch. Gib beides für 5 Sekunden bei Stufe 5 in den Mixtopf.

Reibe die Zitronenschale ab und presse den Saft der Zitrone aus. Stelle die übrigen Zutaten bereit.

Schritt 2: Anbraten

Koche die Nudeln in einem separaten, großen Topf gemäß Packungsanweisung. Ziehe etwa eine Minute ab, da die Nudeln gleich noch in der Soße ziehen sollen. Von dem Nudelwasser benötigst du gleich noch etwas für die Soße.

Brate die Zwiebeln in etwas Öl an. Den Knoblauch gib erst zum Ende der Bratzeit hinzu. Er verbrennt sehr schnell, deshalb sei hier vorsichtig.

Thermomix: Koche die Nudeln in einem separaten Topf (1 Min weniger als angegeben).

Gib etwas Öl zu den Zwiebeln und Knoblauch in den Mixtopf und dünste das Ganze 4 Min | Varoma | Linkslauf | Stufe 1.

Schritt 3: Ablöschen

Lösche die Zwiebeln und den Knoblauch mit dem Nudelwasser ab. Gib dann alle übrigen Zutaten hinzu und lass das Ganze kurz aufkochen.

Thermomix: Gib das Nudelwasser in den Mixtopf und füge auch die übrigen Zutaten hinzu. Erhitze das Ganze 7 Min | Varoma | Linkslauf | Stufe 1.

Schmecke die Soße ab und gib sie nun zu den Nudeln. Rühre gut um und lass das Ganze noch etwas ziehen, während du aufräumst und den Tisch deckst.

Lass dir die Zitronenpasta schmecken

Serviere die Zitronenpasta mit Kräutern bestreut. Du kannst auch einen frischen Salat dazu anrichten oder noch ein paar geschrotete Samen darüberstreuen.

Lass es dir schmecken. 😉

Hast du das Rezept ausprobiert?

Lass es mich wissen und verfasse einen Kommentar (gerne mit Bewertung) unter diesem Beitrag.

Dir hat das Rezept gefallen?

Teile es über die Buttons unter dem Rezept in den Sozialen Medien und speichere es unbedingt auf deiner Rezepte-Pinnwand auf Pinterest, um es jederzeit wieder kochen zu können.

Gerne kannst du meinem Profil oder meinen Pinnwänden auch auf Pinterest folgen, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Zitronenpasta mit Kraeutern dekoriert, sind Nudeln mit Zitronensoße. Die Soße enthält Zwiebeln, Creme Vega, Ajvar, Zitronenschale und Zitronensaft.

Zitronenpasta

Sara Seppelt
Dieses herrlich frische Pasta-Rezept ist perfekt für warme Sommertage.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche vegane Küche
Portionen 4 Personen
Kalorien 599 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Schneide die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Würfel. Reibe die angegebene Menge von der Zitronenschale ab und presse dann den Saft aus der Zitrone.
    Stelle die übrigen Zutaten bereit.

Zubereitung

  • Koche die Nudeln gemäß Packungsangabe. Ziehe etwa eine Minute ab, da die Nudeln später in der Soße noch kurz ziehen werden. Verwende ausreichend Salzwasser, davon benötigst du später noch etwas für die Soße.
  • Brate die Zwiebeln in etwas Öl an. Gib kurz vor dem Ablöschen den Knoblauch hinzu, brate ihn kurz mit an, doch nicht zu lange, da er schnell verbrennt. Lösche mit dem Nudelwasser ab.
  • Gib alle Zutaten in die Soße und lass sie kurz aufkochen. Gib dann die Soße zu den Nudeln und rühre gut um. Lass das Ganze bei niedriger Hitze noch 2-3 Minuten ziehen. Nutze die Zeit zum Aufräumen und Tisch decken.

Notizen

Hinweise vom Veganen Radieschen:
  • Die Angaben für den Thermomix findest du oben im Beitrag.
  • Die Ajvar Sorte entscheidet darüber, ob dein Gericht scharf wird oder nicht. Ich mag lieber die milderen Sorten.
Keyword Pasta

*Diese Seite enthält Affiliate-Links, die mit einem Sternchen(*) markiert sind. Wenn du über einen der Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Die Produkte werden dadurch für dich nicht teurer. Du unterstützt damit jedoch den Radieschen-Blog. Vielen Dank dafür 🙂

Hinweis: Als Amazon Partnerin verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Du möchtest mir ein kleines Trinkgeld dalassen?

🌺 Paypal.me 🌺

Vielen Dank 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Sara Seppelt

Sara Seppelt

Vegane Ernährungsberaterin

Mit dem Radieschen-Blog helfe ich Menschen beim Start in die Vegane Ernährung.

Du findest hier Tipps für Vegan Anfänger:innen, einfache Rezepte und Einblicke in meinen Veganen Lifestyle.

Radieschen-Letter

Melde dich zum Radieschen-Letter an und bekomme künftig immer eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Blog-Artikel online geht.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut. (Kontaktiere mich, falls es auch dann nicht klappt)
Das hat geklappt 🙂 Bitte schau in dein E-Mail Postfach und bestätige den Link in der E-Mail.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Brevo zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden

Sara Seppelt Veganes Radieschen mit Briefumschlag und Kochloeffel für die Newsletter-Anmeldung